Wer unter Schmerzen im Handgelenk bei Bewegung – bei jeder Bewegung – leidet, der sollte nicht länger zögern und besser einen Arzt aufsuchen. Hier gilt es genau abzuklären, welche Ursachen für die Schmerzen im Handgelenk bei Bewegung verantwortlich sind. Sobald Sie sich bewegen, sei es um die Beifahrertür am Auto zu öffnen oder den Schlüssel im Türschloss umzudrehen, tritt ein stechender Schmerz im Handgelenk auf. Dieser Schmerz zieht sich auf der einen Seite bis in die gesamte Hand und auf der anderen Seite bis in den Unter- bzw. Oberarm. Vor allem bei seitlichen Bewegungen ist dies der Fall.

hand-bewegung

In solchen Fällen kann es sich um eine akute Entzündung handeln oder aber es lag eine Überbelastung vor, die durch eine einseitige Belastung bei bestimmten Arbeiten hervorgerufen wurde. In den meisten Fällen aber handelt es sich um eine chronische Erkrankung des Handgelenks.

Diese systemische Erkrankung wird nicht nur von Schmerzen begleitet. Es treten immer wieder auch Schwellungen auf, durch die die Bewegungsfreiheit enorm eingeschränkt wird. Gerade wenn es zuvor keine einseitigen Belastungen gab, ist eine chronische Erkrankung wahrscheinlich. Sollten Sie also nicht deuten können, woher die Schmerzen im Handgelenk bei Bewegung stammen, ist es ratsam einen Arzt oder Facharzt, z.B. einen Rheumatologen, aufzusuchen. Generell sollte immer Rat ersucht werden, wenn die Schmerzen länger anhalten. Eine Selbstbehandlung ist nur bei Muskelverspannungen oder harmlosen Verletzungen zu empfehlen. Der erste Gedanke, der aufkommt ist zumeist die Schonung und Ruhigstellung. Doch nicht immer rät der Arzt eine völlige Stillegung des Handgelenks.

Antibiotika und Ruhigstellung

Handelt es sich um eine Entzündung, kommt zur Ruhigstellung durch eine Schiene oftmals auch Antibiotika hinzu. Durch sie wird die Entzündung schnell und effektiv bekämpft. Auch Salben von denen eine entzündungshemmende Wirkung ausgeht, werden sehr häufig verschrieben.